E-Junioren: Platz 1. und 3. in Landau

Beim Hallenturnier des ASV Landau traten wir mit zwei Mannschaften an. Ausnahmsweise teilten wir heute die Teams mal in Jahrgänge ein. Während die 2003er Jungs ungefährdet mit 4 Vorrundensiegen als Gruppenerster ins Halbfinale einzogen, verschliefen die 2002er mal wieder ein Auftaktspiel. Nach einer enttäuschenden 2:3 Niederlage gegen den späteren Finalisten Annweiler konnte man zwar die restlichen Gruppenspiele locker gewinnen, wurde aber „nur“ Vorrundenzweiter. Im Halbfinale kam es dann zum Showdown unserer beiden E-Junioren Mannschaften.

In einem ausgeglichenen und sehr fairen Spiel gingen zunächst die Jungen in Führung. Doch die 2002er schlugen mit einem Doppelschlag zurück und lagen bis kurz vor Schluss mit 2:1 vorne. In der letzten Spielminute schafften die 2003er aber doch noch den viel umjubelten Ausgleich und der Finalist musste im Elfmeterschießen ermittelt werden. Hier setzten sich die "Young Guns", dank toller Paraden von Torhüter Noel und der einer Portion Glück durch. Die Endspiele waren dann eine klare Angelegenheit, beide Teams konnten sich ungefährdet gegen Offenbach, bzw. Annweiler durchsetzen und alle Kinder freuten sich gemeinsam über den ersten und dritten Platz. So muss das in einem Team sein! Letztendlich hat auch die beste Mannschaft im gesamten Turnierverlauf verdient gewonnen und das waren heute mal unsere jungen Wilden. Beim 2002er-Jahrgang fehlten neben Felix Rösch und Neuzugang Nick Barenscheer auch der etatmäßige E1-Keeper Niklas und die „Leihgabe“ Felix Bollinger, der ein starkes Turnier im jungen Team spielte. Unserer „verlorener Sohn“ und Rückkehrer Lukas Fremgen feierte ein tolles Comeback.

Wir freuen uns auf nächste Woche und unser Heimturnier mit anderer Aufstellung aber hoffentlich ähnlich erfolgreichem Ausgang für unsere Teams.


F-Juniorenturnier in Maximiliansau

 

Nachdem sich die 10 teilnehmenden Mannschaften am Sonntag Morgen bei Eisglätte in die Rheinhalle gekämpft hatten, konnte das Vollbande-Turnier beim FVP Maximiliansau starten.

Im ersten Spiel gegen die körperlich deutlich unterlegene Mannschaft aus Hördt konnten unsere Jungs Selbstvertrauen aufbauen und mit 3:0 einen Sieg einfahren.

Danach ging es gegen eine starke Mannschaft aus Knielingen, die zunächst mit 1:0 in Führung ging. Nach gutem Einsatz gelang der Ausgleich, trotzdem mussten wir kurz vor Schluß noch einen Gegentreffer zum 1:2 Endstand hinnehmen.

Mit der ersten Mannschaft des Gastgebers konnten wir gut mithalten, bei 2 Treffern unter die Latte war unser Torwart allerdings machtlos. Es reichte dann nur noch zum Anschlußtreffer.

Im letzten Spiel gegen die SG Berg/Neuburg ging es ausgeglichen hin und her, mit mehr Druck im Angriff wäre sicherlich mehr als ein torloses Unentschieden herausgekommen.

Es spielten: Christoph (1), Collin (1), Felix, Jonte (1), Kevin (1), Max, Mika (1, im Tor), Olav (im Tor)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0