Spieltag 22: Heimspiele, 17.03. & 20.03.2013

Am 17.03.13 ist der TSV Wilgatswiesen zu Gast in Impflingen. Die SG Rohrbach/Impflingen möchte zeigen, dass die Niederlage in Eußerthal ein einmaliger Ausrutscher war und eine neue Serie starten. Anpfiff ist um 15:00Uhr.

 

Für unsere II steht die Woche der Wahrheit an. Zunächst kommt am Sonntag das Team aus Winden. In der Vorrunde hatte man bei der Germania mit 2:5 das Nachsehen. Anpfiff ist um 13:15Uhr
Das für Mittwoch angesetzte Spiel in Mörzheim wurde mal wieder abgesagt.

 

Update 17.03.2013: Spielberichte vom Sonntag

Update 19.03.2013: Das Spiel der II in Mörzheim wurde abgesagt


SG Rohrbach/Impflingen – TSV Wilgartswiesen 7:0 (3:0)

Trotz der 7 Tore unserer 1. Herrenmannschaft war es für die Zuschauer keine große Freude dem Spiel beizuwohnen. Es regnete in Strömen bei 2°C und so fanden nur die treuesten Anhänger den Weg auf den Impflinger Fußballplatz. Die SG begann entschlossen und lies von Anfang an keinen Zweifel aufkommen wer heute als Sieger den Platz verlassen wird. Bereits in der 2.Spielminute gelang Daniel Hanschke per Kopf das 1:0. Nachdem Konstantin Kaiser Mitte der Halbzeit 1. mit einem trockenen Schuss aus spitzem Winkel auf 2:0 erhöhte war die Gegenwehr der TSV gebrochen. Azdren Bujupi stellte den 3:0 Halbzeitstand her.

Nach dem Wechsel trafen der seit Wochen sehr starke Ekrem Bujupi, Christian Herbert, Fabio Hust und nochmals Konstantin Kaiser für unsere Farben.

 

SG Rohrbach/Impflingen II – Germania Winden II 4:2 (3:0)

Die zweite Herrenmannschaft marschiert und behält im Fußballjahr 2013 weiter eine weiße Weste. Die Vorzeichen waren heute nicht günstig, denn Stefan Becker musste aufgrund einiger Absagen drei AH-Spieler einbauen. Doch wie sich im Spielverlauf herausstellen sollte erwies sich das als Glücksgriff, denn die "Oldies" Rudi Vollmer, Michael Wedekind und Christoph Münzer brachten ihre ganze Routine ein. Rudi gelang in der 20.Spielminute sogar das vielleicht spielentscheidende 2:0. Poldi Runck brachte unsere Farben bereits in der 7. Minute in Führung und konnte noch vor der Pause mit einem sehenswerten Schlenzer aus 20 Metern den 3:0 Pausenstand herausschießen.

Toptorjäger Becker erhöhte direkt nach dem Wechsel auf 4:0. Winden gab sich zu keinem Zeitpunkt geschlagen und ging nun entschlossener zu Werke. In der 61 Minute gelang der Anschlusstreffer. Kurz darauf konnte Christian Roth mit einer tollen Parade einen weiteren Gegentreffer verhindern. Leider agierte er heute nicht als Keeper und wurde folgerichtig von gut leitendem Schiedsrichter des Feldes verwiesen. Den fälligen Strafstoß verwandelten die Gäste sicher. Zwar gab es noch einige gefährliche Situationen zu überstehen, doch Tormann Tomi Christ lies nichts mehr anbrennen. Stefan Becker vergab sogar kurz vor Spielende eine riesen Chance den Vorsprung weiter auszubauen. Nachdem er die komplette Abwehr und den Keeper ausgespielt hatte stand einem weiteren Treffer nur der Pfosten im Wege.

.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0