Spieltag 25: Heimspiele am Sonntag, 21.04.2013

Nach der unglücklichen Niederlage in Vorderweidenthal gilt es nun den Relegationsplatz zu halten. Am Sonntag kommt der ASV Eschbach nach Impflingen. Anpfiff ist um 15:00Uhr

 

Die zweite Herrenmannschaft empfängt um 13:15Uhr den SV Wernersberg/ Spirkelbach II.

 

Update 21.04: Berichte vom Spieltag

SG Rohrbach/Impflingen – ASV Echbach 1:1 (0:0)

Die Gäste aus Eschbach nahmen heute verdient einen Punkt mit nach Hause. Die SG hatte zwar die größeren Spielanteile doch der ASV verteidigte klug und nutzte in der 63 Spielminute eine der wenigen Chancen zu Führung. Fabio gelang in der 78 Minute durch seinen entschlossenen Einsatz wenigstens noch der Ausgleich. Keine gute Woche für die SG, der momentan einfach die „Leichtigkeit“ und das Erfolgserlebnis fehlt.

 

SG Rohrbach/Impflingen II – SV Wernersberg/Spirkelbach II 3:2

Spannend gestaltete sich der 3 Punkte Erfolg unserer zweiten Herrenmannschaft. Eine viertel Stunde vor Ende wähnten sich die Gäste schon als Sieger denn sie führten zu diesem Zeitpunkt mit 2:1. Doch dank einer Energieleitung gelang es der Truppe von Stefan Becker das Spiel noch zu drehen. Der Sieg geht unter dem Strich auch in Ordnung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Pfalzfussball (Freitag, 26 April 2013 22:54)

    Die in Aussicht gestellten „viele Tore in jedem Spiel“ wenn der ASV auftritt gab`s nicht. Was es aber gab war ein allererster heimischer Punktverlust der Rohrbacher. Die Gäste mußten auf Spielertrainer Heider verzichten der sich unmittelbar vorm Spiel das „Sch..-Schwerer-Postsack-Syndrom“ zuzog (wer`s schon mal am Rücken hatte weiß wie das tut) und nur coachen konnte. Die Rohrbacher konnten nicht annähernd an die tolle erste Halbzeit von Vorderweidenthal anknüpfen und waren froh das Freistöße schießen offenbar nicht die Paradedisziplin der Gäste ist. Nach einer Stunde outeten sich die Vorderweidenthaler und Bergzaberner unter den Zuschauern als Knipser König den nicht unverdienten Führungstreffer für seine Farben erzielte. Die Rohrbacher versuchten auf den Ausgleich zu gehen und der Gast hatte dadurch gute Chancen die Führung auszubauen, welche aber fast kläglich vergeben wurden. Der Ausgleich kurz vor Schluß wird dem Knipser (F. Hust) auf der anderen Seite zugeschrieben, aber bei dem Getümmel und Gestochere vor dem Treffer war es kaum zu erkennen wer das Ei ins Nest legte. Ein 3er für die Heidertruppe wäre möglich gewesen.