Jugendspieltag Nr. 17 (Berichte D-, E-, F-Junioren)

E1: Olympia Rheinzabern – SG Rohrbach/Steinweiler 0:1 (0:1)

Zu Gast bei schlechten Verlierern

 

Normalerweise gibt es bei Jugendspielen schon vor den Spiel "Shake Hands" und einen netten Plausch mit den gegnerischen Betreuern und unter den Kids, schließlich kennt und respektiert man sich gegenseitig. Heute war das mal etwas anders.

Als wir kurz vor dem Anspiel unseren Jungs an der Außenlinie noch die letzten Anweisungen geben wollten wusste ein Rentner, wahrscheinlich irgendein Spieleropa, nichts besseres als uns gebetsmühlenartig zu versichern, dass Rheinzabern ja eigentlich in der Tabelle vor der SpVgg stünde und überhaupt das beste Team der Liga wäre. Hallo, dement oder was, das Spiel hatte noch nicht mal begonnen.

Pünktlich zum Anstoß setzte der Regen ein. Die erste Halbzeit gehörte klar der SG Rohrbach/Steinweiler und Olympia hatte nicht eine nennenswerte Chance zu verzeichnen. Wie schon in Offenbach gingen wir sehr fahrlässig mit unseren Möglichkeiten um, aber in der 21. Spielminute gelang Felix nach sehr feinem Zuspiel von Nico Schwan die hochverdiente Führung. Felix war zwei Schritte schneller wie der herauslaufende Gästekeeper, der sich beim anschließenden Zusammenprall leider verletzte. Gästecoach Turgay war außer sich und beschimpfte völlig zu Unrecht unseren Stürmer. Doch auch das theatralische Heruntertragen des Spielers beeindruckte die fehlerfrei leitende Schiedsrichterin Meike Plot wenig. Vielen Dank an den SWFV, dass man heute einen sehr fähigen Schiri abstellte, sonst wäre die Partie bestimmt aus dem Ruder gelaufen.

Die zweite Halbzeit ist schnell erzählt. Die SG verlor leider etwas den Faden und kombinierte nicht mehr so gut wie in Hälfte eins. Rheinzabern versuchte es mit hoch und weit und zwingende Chancen blieben auf beiden Seiten Mangelware. So fiel es der SG relativ leicht den aufgrund der starken ersten Hälfte verdienten Sieg nach Hause zu bringen. Einzig in den letzten fünf Minuten stand man zu tief und überlies den Gastgebern die Initiative.

Nach dem Spiel verweigerte man uns kollektiv den sportlichen Handschlag und musste sich zudem einige üble Worte gefallen lassen. Grandios was die Gästebetreuer ihren Kids vorleben und wo war eigendlich nach dem Spiel der Spieleropa um uns die neue Lage zu erörtern?

Glückwusch an unsere Spieler und Betreuer und trotz der unangenehmen Begleiterscheinungen kann das unsere Freude in keinster Weise schmälern. Denn schon unter der Woche konnte man das Nachholspiel gegen den ASV Eschbach mit 13:1 für sich entscheiden und bleibt damit weiter auf Platz 1 und im Titelrennen mit dem FSV Offenbach der zwar drei Punkte hinter uns liegt aber noch ein Nachholspiel hat.

In der kommenden Woche treten wir beim Angstgegner SV Landau West an, der in der Rückrunde bisher eine makellose Bilanz von 4 Siegen in 4 Spielen aufweisen kann.

 

E2: SG Rohrbach/Steinweiler II – Sondernheim II 6:1 (3:1)

Unsere zweite Mannschaft machte dort weiter wo sie letzte Woche aufgehört hatte. Felix Rösch (3Tore) Lucas Fremgen (2Tore) und der heute im Abschluss etwas glücklose Lukas Schowalter schossen die SG zu einem auch in dieser Höhe verdienten Sieg. Die sehr sympatischen Gäste aus Sonderheim konnten sich beim überragenden Keeper bedanken, dass die Niederlage nicht höher ausfiel. Einen besonderen Dank gilt unserem Jungschiedsrichter Anthony Schäfer, der keinerlei Probleme mit dem fairen Spiel hatte.

 

F-Jugend SG Steinweiler/Rohrbach - FV Neuburg 2:8 (2:3)

Das dritte Spiel der Rückrunde fand in Rohrbach gegen FV Neuburg statt. Erwartungsgemäß machten die Gäste Druck und konnten sich schnell Chancen erarbeiten. Unsere Jungs hielten jedoch gut dagegen, so dass es eine interessante Begegnung werden sollte. Die Neuburger konnten jeweils ihre Führung halten und gingen mit 3:2 in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte fehlte uns das Trefferglück, die Gäste dagegen konnten ihre Chancen meist nutzen. Der Endstand von 2:8 viel etwas zu hoch aus.

 

D-Junioren: SG Rohrbach/Steinweiler –Maximilliansau II 4:5 (1:2)

Dienstag: Mörlheim - SG Rohrbach/Steinweiler 2:7

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    LoLo/Roger Laturner (Samstag, 20 April 2013 18:18)

    Claus, Dein Bericht ist couragiert....super!
    Fair play und Respekt ist Ziel für die Jugend und wird vom Fußball-Verband von allen Beteiligten eingefordert. Unsere Jungs haben gekämpft und verdient gewonnen. Die Zielgerade ist fast erreicht und das Ziel kommt in Sichtweite. Gruß
    LoLo und Roger