Spieltag 10: Erste Saisonniederlage für die SG Rohrbach/Impflingen.

VFL Essingen – SG Rohrbach/Impflingen 4:3 (3:2)

Die Gastgeber nutzen ihre Chancen konsequent und führten nach 25. Minuten mit 2:0. Mit einem 2:3 Rückstand ging es in die Pause. Die SG konnte in der 53. Minute zwar zum 3:3 ausgleichen, musste aber in Unterzahl noch einen Treffer hinnehmen (66. Minute).........

Der „Unparteiische“ Markus Schöniger zeigte sieben gelbe, zwei gelb-rote und eine rote Karte gegen Spieler der SG und sorgte mit seinen Entscheidungen für Frust bei Spieler und Anhänger.

  

VFL Essingen II – SG Rohrbach/Impflingen II 0:3

Unsere II. hat einen Lauf, heute gelang der sechte Sieg in Folge!

 

Kommentare: 11 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Hansdampf (Montag, 23 September 2013 18:41)

    Hier mal ein Kommentar von einem neutralen Zuschauer: Der Schiedsrichter hat hervorragend gepfiffen (und nein, ich hab mit Essingen nichts am Hut, wollte mir lediglich das Spitzenspiel der C-Klasse West anschauen) und Rohrbach hat sich die Karten selbst zuzuschreiben. über eine Gelb-Rote könnte man streiten, der Rest war aber alles gerechtfertigt. Zum Spiel selbst kann man sagen, dass es ein hochklassiges und spannendes Spiel war, das für die Zuschauer ein wahrer Genuss war! Beide Mannschaften haben gezeigt, dass sie zurecht da oben stehen.
    Was sich aber dann nach Spielende zugetragen hat ist indiskutabel - ebenso wie die Tatsache, dass das hier in dem Bericht totgeschwiegen wird. Südländische Angehörige der Rohrbacher drehten komplett durch und lösten einen Polizeieinsatz aus.
    Dabei möchte ich jedoch betonen, dass weder Rohrbacher noch Essinger Spieler an den Tumulten beteiligt waren. Daher sollte sich meiner Meinung nach mal DRINGEND um seine Außendarstellung bemühen. Denn was Rohrbach da für ein Gesicht gezeigt hat war einfach nur widerlich. Und wenn man sich die FairPlay-Wertung anschaut sollte man sich auch mal Gedanken machen...Von daher fand das Spiel meiner Meinung nach einen gerechten Sieger!
    Gruß
    HansDampf

  • #2

    Tom (Montag, 23 September 2013 20:15)

    Hallo HansDampf
    ich bin der Spielleiter der SG, ich teile nicht ganz deine Meinung bezüglich
    der Schiedsrichterleistung. beim 1:0 ging die Reihe der Fehlentscheidungen schon los, der Ball war aus.
    Als guter Schiedsrichter bin ich auf Ballhöhe, wenn ich das
    nicht schaffe achte ich auf die Körpersprache der Spieler,
    das hätte er sehen müssen, aber vom Mittelkreis geht das schlecht.
    Die Rote Karte war nicht berechtigt (das bestätigten mir anwesende
    Schiedsrichter) unser Spieler konnte den von hinter kommenden
    Essinger Spieler nicht sehen.

    Die Ausschreitungen sind mit nichts zu entschuldigen
    und werden auch Konzequenzen haben.
    Wir haben uns beim VfL Essingen sowie bei dem beteiligten
    Ordner entschuldigt und weden dazu noch eine Stellungnahme
    abgeben.

    Thomas Jörg

    Eine hervorragend Schiedsrichterleistung sieht für mich
    anders aus.












  • #3

    Der unparteiische Unparteiische (Montag, 23 September 2013 21:58)

    Nur eine Anmerkung. Es wird niemals gelingen immer auf Ballhöhe zu sein, das ist leider eine falsche Annahme, die ich auch oft höre. Allerdings ist der Mittelkreis auch nicht gerade ein idealer Standort. Ich sage als Schiri immer wieder zu den Spielern: Alle Entscheidungen sind möglichst klaglos hinzunehmen, ob falsch, richtig, zweifelhaft, egal. Wir kritisieren die Spieler ja auch nicht ob ihrer Fehler. Attacken, egal ob körperlich oder verbal sind strengstens zu bestrafen, von Spielern ohnehin, von Vereinsanhängern leider unter Haftung des Vereins, aber es kann und darf nicht so weiter gehen wie es tlw. im Moment abgeht. Das macht keinen Spaß und mehr Schiris, die dringend bräuchten werden wir so auch nicht bekommen. Entschuldigung ist o.k. und keine Konsequenzen wären fahrlässig. Ein Unparteischer

  • #4

    Zuschauerverhalten (Dienstag, 24 September 2013 15:55)

    Es sind doch immer die selben „Idioten“ die Sonntag außen an der Linie stehen und sobald das Spiel angepfiffen ist beginnen den Schiedsrichter zu beleidigen. Ich frage mich schon lange warum diese Blitzbirnen nicht selber pfeifen wenn sie immer alles besser sehen. Mit diesem Verhalten erreicht ihr gar nichts außer, dass die Unruhe auf die Spieler übertragen wird und der Schiri erst recht gegen die Mannschaft pfeift.
    Tut dem Verein einen Gefallen und bleibt zukünftig einfach zu Hause!

  • #5

    Lauer (Mittwoch, 25 September 2013 16:58)

    Liebe User des Gästebuches,
    ich bitte euch, von weiteren gegenseitigen Beschimpfungen Abstand zu halten und dies zu unterlassen. Das hilft uns jetzt auch nicht weiter. Natürlich will ich die Sache auch nicht totschweigen.
    Innerhalb der Vorstandschaft, gegenüber dem SWFV (Karl Schlimmer) und dem 1. Vorsitzenden des VFL Essingen habe ich meinen Standpunkt (ich hoffe auch den der SpVgg Rohrbach) bereits geäußert und mich im Namen aller entschuldigt.
    Alle weiteren Dinge versuche ich demnächst mit der Mannschaft intern zu klären.
    Aber wie gesagt, hört jetzt bitte auf, euch gegenseitig zu beleidigen (auch wenn es anonym via Gästebuch oder andere Medien erfolgt), sonst rutschen wir von unserem Niveau noch weiter ab.

  • #6

    HansDampf (Donnerstag, 26 September 2013 09:55)

    Hallo, ich nochmal!
    schön wenn mein Kommentar zumindest eine Diskussion ausgelöst hat und das Thema nicht totgeschwiegen wird. Gut auch von den Verantwortlichen, dass sie sich zu dem Thema äußern und scheinbar auch aktiv werden. Hoffe es bleibt nicht nur bei Worten, sondern dass auch Maßnahmen ergriffen werden. Wie wäre es mit "Platzverbot" für die Chaoten? Schmeißt die doch einfach raus!!! Ihr kennt doch eure Pappenheimer!!! Wollt ihr, dass dieses Volk euren Verein kaputt macht? Die ziehen doch am Ende einfach nur weiter zum nächsten Verein...denen ist doch sch*** egal was aus Rohrbach wird. Findet sich bestimmt bald der nächste Verein der was zahlt...

    Natürlich gehören Beleidigungen nicht hierher, auch wenn sie sachlich eigentlich richtig sind ;) Muss "Zuschauerverhalten" da vollkommen recht geben, dass die aggressive Stimmung sehr oft von Außen rein kommt. Und gerade die Spezialisten an der Außenlinie wissen IMMER ALLES besser. Aber das ist ja auf jedem Sportplatz so...
    Kritisch wird es dann, wenn der Ton dermaßen aggressiv wird, dass daraus so etwas Hässliches wie am Sonntag entsteht. Es war ja wirklich geradzu zu spüren, dass nach der 3. Roten Karte die ganze Situation eskaliert. So wie ich das mitbekommen habe, haben die Essinger das auch richtig erkannt und sofort ihre Ordner zusammengetrommelt (noch vor dem Schlusspfiff). Warum die Rohrbacher das nicht erkannt haben und die Verantwortlichen deeskalierend auf ihre Anhänger eingewirkt haben ist mir ein Rätsel. Wahrscheinlich hat sich jeder nur am Schiedrsrichter aufgehangen und schon für die Treibjagd die Heugabeln gewetzt und die Fackeln angezündet...kommt ja auch durch die Aussage des Spielleiters noch zum Vorschein...

    Und auch da muss ich dem "Unparteiischem Unparteiischem" Recht geben: Man kann definitiv nicht immer auf Ballhöhe sein, das muss doch jedem (und vor allem einem Spielleiter) klar sein. Was wäre wenn der Schiedsrichter in der beschriebenen Situation vor dem 1:0 für die Heimmannschaft genau auf Ballhöhe gewesen wäre, der Torwart den Ball gehalten und einen schnellen Abschlag gemacht hätte und dann ein Rohrbacher an der Strafraumgrenze gefoult worden wäre? Dabei wär es um Gelb oder Rot und um Elfmeter oder Freistoß gegangen. Und jeder hätte wieder gefordert, dass der Schiri auf Ballhöhe hätte sein müssen um zu sehen ob es innerhalb oder außerhalb des 16ers gewesen war...Alles hypothetisch, ich weiß, aber macht euch da mal Gedanken drum was ihr da verlangt. Wenn ihr auf Ballhöhe besteht, dann darf ab jetzt nur noch Usain Bolt als Schiedsrichter auflaufen!!! Und ob ein Ball im Aus ist oder doch noch ein Zentimeter des Durchmessers auf der Linie kratzt erkennst du auch nicht immer wenn du 2 Meter daneben stehst. Im Zweifel für den Stürmer heißt es doch so schön....Bitte alle Besserwisser erstmal selber pfeifen und DANN erst den Mund aufmachen. Danke!

    Und dass ein Schiedsrichter - ein Mensch wie wir alle - in der BRD im Jahre 2013 Angst haben muss gesund und munter nach Hause zu kommen ist einfach unfassbar!!! Irgendwann will wirklich niemand mehr pfeifen und dann haben wir den Salat....seid euch darüber bewusst!!! Und wenn da die Verantwortlichen von Rohrbach nicht JETZT und RICHTIG reagieren reiht sich Rohrbach ganz schnell in die Riege der "Problemvereine" wie z.B. Burrweiler ein. Viel fehlt jedenfalls nicht mehr und ich persönlich werde in Zukunft keine Spiele der SpVgg Rohrbach mehr verfolgen. Für mich ist dieser Verein erst mal tabu - und so sehen es mittlerweile noch einige mehr, die mit mir zusammen das Spiel verfolgt haben....

    Und eins darf man bei all dem nicht vergessen: Denkt an unsere Kinder!!! Was sollen die davon halten, wenn sie so etwas auf unseren Sportplätzen sehen??? Beziehungsweise wollt ihr wirklich, dass sie junge Familien nicht mehr auf die Sportplätze der Südpfalz trauen??? Wo leben wir denn???? Ich kann nur hoffen dass sich die Rohrbacher Verantwortlichen Ihrer Verantwortung bewusst sind. Und wenn nicht hoffe ich dass zumindest die Funktionäre (Karl Schlimmer, war auch anwesend meines Wissens) sich ihrer Funktion bewusst sind und solche Sachen durch drakonische Strafen versuchen einzudämmen...
    Gruß,
    HansDampf

    P.S. Meldet euch, wenn ihr eure Hausaufgaben gemacht habt, dann schau ich mir auch wieder gerne ein Spiel von euch an ;-)

  • #7

    schönreden (Donnerstag, 26 September 2013 21:07)

    wer in so einem spiel so einen schiri schickt ist selber schuld das alles so esklaliert!!!!

  • #8

    fck (Freitag, 27 September 2013 11:00)

    Hallo zusamen wegen Sonntag es waren auch leider kinder die das gesehen haben leider

  • #9

    HansDampf (Freitag, 27 September 2013 12:32)

    @schönreden: du bist ja wirklich ein held. hoffe für rohrbach, dass du nicht wirklich was mit dem verein zu tun hast sondern einfach nur geistig limitiert bist.
    dann meld dich doch als schiri an, mach deine prüfung und mach es besser als die jungs an der pfeife. dann kannst du dich immer noch über andere schiris beschweren. dass du die eskalationen mit subjektiv falschen schirientscheidungen rechtfertigst ist genau der grund, warum rohrbach immer weiter abrutscht...unfassbar!!!

  • #10

    junior (Freitag, 27 September 2013 12:39)

    will auch mal meinen senf dazu abgeben. mir ist es einfach so vorgekommen, dass wir einfach ein stückweit schlechte verlierer waren!! war ein hart umkämpftes spiel und diesmal haben wir halt einfach mal den kürzeren gezogen. das ist aber kein grund so durchzudrehen. hoffe auch, dass unser vorstand da voll durchgreift und die idioten rauswirft - gerne auch die dazugehörigen spieler wenns sein muss. es geht hier wirklich um unseren verein, freunde!!! und solche leuten brauchen und wollen wir nicht ! punkt aus ende!!!!

  • #11

    Claus Mansmann (Samstag, 28 September 2013 07:33)

    Schön dass hier so fleißig diskutiert wird und die verschiedenen Ansichten ausgiebig erörtert wurden. In Sinne der Meinungsfreiheit möchten wir keine Kommentare löschen. Da eigentlich auch alles gesagt ist machen wir den Blog an dieser Stelle mal zu.