Spieltag 19: Knapper Arbeitssieg in Damm

SV Dammheim – SG Rohrbach/Impflingen 0:1 (0:1)

Dass es kein Spaziergang in Dammheim werden würde war klar, denn schon im Hinspiel war es ein enges Match. Mit dem tiefen Boden hatten beide Mannschaften so ihre Probleme, besonders die Techniker kamen heute nicht so zur Geltung.

 

Zunächst dominierten auf beiden Seiten die Abwehrreihen und zwingende Torchancen blieben aus. Die SG Rohrbach/Impflingen nutze die erste echte Chance durch Ekrem, der heute von Beginn an spielte, zum Tor des Tages. Nach schönem Zuspiel war er in der 28. Minute plötzlich frei vor Gästekeeper Marco Hust und schob überlegt zur Pausenführung ein.

Mit dem Vorsprung im Rücken agierte die SG nach Wiederanpfiff etwas defensiver und die Gastgeber hatten ihre beste Möglichkeit durch einen Kopfball in der 65. Minute, den unser Keeper Tomi aber glänzend parierte. Auf der Gegenseite konnte sich Marco ebenfalls bei den zwei Kopfbällen von Chris nach Standards auszeichnen. So blieb das eher schwache Spiel wenigstens bis zum Schluss spannend, denn sowohl die Dammheimer, als auch die SG`ler nutzen die wenigen sich bietenden Chancen nicht. Untern Strich geht der heutige knappe Arbeitssieg aber durchaus in Ordnung. Wir wünschen Marco, dem scheinbar gereiften Rohrbacher Jung, noch eine erfolgreiche und verletzungsfreie Rückrunde.

 

 

SV Dammheim II – SG Rohrbach/Impflingen II 0:2

Auch die Zweite hielt sich in Damm schadlos. Kofpballungeheuer Babyhoffe und Torterminator Jochen Leonhard hatten kein Erbamen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0