SG Rohrbach/Impflingen 2014: Mission Aufstieg im Fokus

Die SG Rohrbach/Impflingen wünscht allen Spieler, Betreuer, Freunde, Fans sowie Sponsoren alles Gute für das Jahr 2014 und hofft auf eure Unterstützung für die Mission Aufstieg, die das Trainer-Duo Stefan Dreisigacker & Rolf Herder ausgegeben haben.

 

Die 1. Mannschaft befindet sich auf einem guten Weg. Sie überwintert als Zweiter in der Tabelle mit 43 Punkten aus 19 Begegnungen und einer Torausbeute von 59:23 Toren (+36) hinter der SG Steinfeld/Schweighofen (44 Punkte), hat aber 1 Spiel weniger als der Konkurrent. In Lauerstellung in dieser C-Klasse befinden sich die SG Wernersberg / Spierkelbach als 3. platzierter (38 Punkte) sowie die SpVgg Bad Bergzabern (37 Punkte) als 4. in der Tabelle.

 

Nach Ablauf der Vorrunde belegt die 2.Mannschaft in der D-Klasse mit 40 Punkten aus 19 Begegnungen und Torausbeute von 45:29 Toren einen hervorragenden 5.Tabellenplatz Unser Reserve-Team ist die beste 2. Mannschaft in der D-Klasse hinter gewachsenen 1.Mannschaftsteams wie Mörlheim, Knöringen, Dörrenbach oder Azzurri Landau. Respekt vor dieser Leistung, die man hätte so nicht erwarten können.

 

Für die Rückrunde ist es den Verantwortlichen gelungen 7 Spieler zu verpflichten. Vom Nachbar Fortuna Billigheim-Ingenheim wechseln, Matthias und Daniel Herder sowie Klaus Ranninger zur Spielgemeinschaft. Vom SV Roschbach kommen Alexander Diener, Marian Chluba und Johannes Auer. Als bisher letzter Neuzugang (Stand 25.12.13) wird Ali Souissi (TuS Wollmesheim) ab der Rückrunde ebenfalls die Vereinsfarben der SG Rohrbach / Impflingen tragen. Mit weiteren potentiellen Neuzugängen sind die Verantwortlichen noch in Gesprächen.

 

Am 07.01.14 bittet das Trainerteam zum Trainingsauftakt zur Mission Aufstieg 2014. Gerne dabei wären auch die Langzeitverletzten Fabio Hust und Daniel Hanschke. Doch ein paar Wochen werden sich die beiden Spieler nach ihren überstandenen Kreuzbandoperationen noch gedulden müssen.

 

Wir wünschen allen ein glückliches und gesundes Neues Jahr 2014 und bitten um Unterstützung für beide Mannschaften, denn nur gemeinsam können wir unsere Ziele erreichen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0