SpVgg Junioren: Spiele vor den Herbstferien

E1: 17.10.14, Neuburg/Berg - SG Rohrbach/Steinweiler 3:7

Mit zwei unglücklichen Niederlagen hatten unsere E-Junioren einen klassischen Fehlstart in die Runde. Dies war vielleicht auch der kurzen Vorbereitung und der neu formierten Mannschaft geschuldet, die sich aber in den folgenden Partien steigern konnte. Mit 4 Siegen aus 6 Spielen hat man nun den Anschluss an die Spitzengruppe gefunden, darf aber nun keine Punkte mehr liegeblassen, wenn man weiterhin ganz oben mitspielen möchte. Vom Potential her wäre das auch möglich. Zuletzt gelang ein nie gefährdeter 7:3 Sieg gegen Berg/Neuburg. Mit dem Ergebnis waren die Trainer zufrieden, mit der Spielanlage weniger. Drei Gegentore, wie in fast jedem Spiel,  sind einfach zu viel für ein Team das oben mitspielen möchte. Momentan fehlt einfach noch die Konstanz. Jetzt ist aber erstmal eine kleine Pause bis nach den Herbstferien. An Mittwoch, den 05.11.2014 geht es dann gegen Phönix Bellheim und im Pokalachtelfinale weiter. 

 

Weitere Spielberichte im Blog.......


D: 18.10.14, SG Rohrbach/Steinweiler/Billigheim - Neuburg/Berg 1:0

 

Die SG dominierte die gesamte Spielzeit über die Partie, konnte aber vor dem Tor der Gäste kaum zwingende Chancen herausspielen. Vorne fehlte immer der letzte entscheidende Pass, bzw. die Entschlossenheit auch mal aus der zweiten Reihe den Abschluss zu suchen. In Halbzeit eins gelang Nico Dreisigacker nach schöner Vorlage von Nico Schwan das Tor des Tages. In der Folge versäumte man es aber einen zweiten Treffer nachzulegen. Gegen Ende der Partie wären wir dafür fast bestraft worden, denn es hätte sich keiner beklagen können, wenn der gut leitende Schiedsrichter in einer kniffligen Situation auf Elfmeter für die Gäste entschieden hätte. Mit 6 Siegen aus 7 Spiele stehen die Jungs momentan ganz oben in der Tabelle, eine tolle Bilanz. Für Spannung ist gesorgt, denn in den nächsten Wochen trifft die SG auf einige Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel.

 

Wir wünschen allen Spieler und Betreuer der SG-Jugendmannschaften schöne Ferien!

 

E2: 19.10.14, Queichheim - SG Rohrbach/Steinweiler II 2:4

Nach zuletzt zwei sieglosen Spielen durften sich die Jung wieder über 3 Punkte freuen. In einem guten Spiel konnten wir uns mit 4:2 gegen die Landauer durchsetzen und Tabellenplatz 2. festigen. Das Spiel hätte auch 8:4 enden können, denn beide Torhüter zeigten tolle Paraden. 

 

E1: 11.10.14, SG Rohrbach/Steinweiler - SV Hatzenbühl 6:5
Wenn der bisher ungeschlagene Tabellenführer zu Gast ist, herrscht natürlich immer eine besondere Atmosphäre, zumal der Gewinn der Partie trotzdem angepeilt war. Unsere Jungs stürzten sich mit dem Anpfiff spielfreudig in die Zweikämpfe und klärten die gegnerischen Angriffe konsequent. Nach 20 Minuten führten wir völlig verdient mit 4-0. Gegen Ende der ersten Halbzeit und der deutlichen Führung im Rücken lies die Konzentration und Kaufbereitschaft etwas nach und die Gäste kamen immer besser ins Spiel. Noch vor der Pause gelang ihnen zwei Treffer und das 4-2 zur Pause lies hoffen, war aber kein bequemes Polster (mehr). Trotz weiterer Treffer kamen die Gäste wieder auf 6-4 heran. Inzwischen war (leider) auch das Publikum lautstark in die Partie involviert, was die junge Schiedsrichterin zu Vergabe eines (ungerechtfertigten) 9-Meter für die Gäste beeinflusste: Ein harter Schuss zum 6-5 - aber wenig später war die hart umkämpte Begegnung beendet. Der SG zeigte in diesem Spiel die beste Saisonleitung!

 

E2: 8.10.14, SG Rohrbach/Steinweiler II - SG Gossersweiler-St / Völkersweiler / Silz II 4:4

Nachdem es in den bisherigen Spielen relativ rund lief, klappte diesmal kaum etwas. Bei kaum vorhandener Manndeckung und wenig Zug zum Ball hatten die Jungs und Mädchen der Gäste leichtes Spiel. Mit steilen Pässen in den freien Raum konnten sie sich gute Möglichkeiten herausspielen, bei denen unser Torwart kaum eine Chance hatte. Bei 0-4 erlöste uns der Pausenpfiff. Nach der Pause - mit Standpauke zum Wachrütteln - hatte die Mannschaft eine viel bessere Einstellung zu Spiel und Gegner. Bälle wurden erkämpft, wenig zugelassen und auch vor dem gegnerischen Tor lief es besser. Nach einer tollen Aufholjagd reichte es dann noch zum 4-4 Ausgleich.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0